Dart Regeln

 Es gibt unzählige Spiele und Spielvarianten beim Dart. Es sind allein Hunderte von Spielvarianten die hier nicht alle im Einzelnen aufgelistet werden können. Die wohl bekanntesten und zumeist gespielten Dartspiele sind 301 bzw. 501.
Zu den
Dart-Regeln: Zunächst fangen wir mal mit dem Dartboard an. Beim E-Dart (Elektronik Dart) und beim Steeldart muss die
Dartscheibe 1,73 m (gemessen bis zur Mitte des Boards = Bullseye) montiert sein. Die Wurfentfernung beträgt 2,37m bei Steeldart und 2,44m bei Softdart. Zu den Seiten sollen laut DEDSV (Deutsche Elektronik Dart Sportvereinigung e. V.) mindestens 90cm bleiben, zwischen 2 Scheiben sogar 1,80m. Hinter der Wurflinie sollte der Spieler noch einen Mindestfreiraum von 1,25m haben.

Nun zu den Dart-Regeln, bei Steeldart verwenden Sie bitte auch nur Steeldarts (Metall- oder Aluspitze) und bei E-Dart wird mit Softdarts (Kunststoffspitze) gespielt.


Softdart:



Steeldart:


Bevor wir auf die 
Dart-Regeln eingehen kommen wir nun zum Dartboard: der äußere kleine Ring zählt doppelt, der nächste nach innen
liegende 2. kleine Kreis zählt dreifach, und in der Mitte sind Bulls 25 Punkte (grün) und Bullseye 50 Punkte (rot).
Dartboard Winmau

Nun die Dart-Regeln:
Dart-Regeln für 301/501; es wird von 301 oder 501 aus runter gezählt. Es wird der Reihe nach gespielt. Jeder Spieler hat 3 Darts die er spielen darf bevor der nächste dran ist.
Man muss Punktgenau das Spiel beendet, je nach 
Dart-Regeln die man anwenden möchte, d.h. wenn noch 10 Punkte Rest sind und man
11 Punkte trifft, darf man erst in der nächsten Runde noch einmal versuchen die 10 Restpunkte zu treffen, diese dürfen auch durch zwei mal
die 5 erreicht werden.


Die 
Dart-Regeln bei Turnieren lautet double out, d.h. das man mit einem Doppel (äußerer kleiner Ring) ausmachen muss.

Weitere 
Dart-Regeln finden Sie auch in unserem Shop bzw. bei E-Dartboards ist eine Beschreibung der möglichen Spielvarianten mit
Dart-Regeln erklärt Es gibt verschiedene Varianten von Dartspielen bzw. Dart-Regeln.


Es gibt folgende Begriffe:
Double out (wie oben bereits erklärt) zum Beenden muss das Double-Feld getroffen werden, Master out; zum Beenden muss das Double
oder das Triple-Feld getroffen werden, Double in, es muss zum beginn ein Double-Feld getroffen werden bevor die Punkte gezählt werden.